NRW-Cup Solingen

Starkes Rennen von Tim Rosenkranz - Schwerer Sturz von Niklas Weiss

Früh am Morgen startete Tom Hülsmann am Solinger Halfeshof. Der Halterner musste feststellen, dass der Einstieg in die Juniorenklasse kein Zuckerschlecken ist. Doch diese Erfahrung macht sicher jeder im ersten Jahr U19. Hülsmann belegte am Ende den 45. Rang.

Eliteklasse

Tim Rosenkranz wurde als Letzter der 58. Starter aufgestellt. Mit konstant schnellen Rundenzeiten konnte sich der Fahrer des RSV Daadetal nach Vorne arbeiten und wurde auf Rang 15 gewertet. Weniger gut lief es für Teamkollege Niklas Weiss, der zunächst gut mit Robert Traupe ins Rennen fand. Weiss stürzte in der vierten Runde so heftig, dass er bewusstlos blieb und vom Rettungswagen ins Solinger Klinikum gefahren wurde. Gleichzeitig ereilte Robert Traupe ein Reifendefekt, doch er lief einen weiten Weg bis zur nächsten Techzone, um einen neues Hinterrad zu bekommen. "Das Rennen ist für mich gelaufen, doch ich fahre noch einmal in den Downhill, um zu sehen, was mit Niklas los ist. "Das ist Teamgeist! Gute Nachricht zum Schluss: keine schwereren Verletzungen für Niklas Weiss und nach einer Nacht im Klinikum konnte er wieder eigenhändig nach Hause fahren.