MTB-Bundesliga Wombach

Solider Auftritt unseres Team bei der 3. Runde der Nationalen Serie

Zum wiederholten Mal traf sich im mainfränkischen Wombach die Szene der besten Crosscountry-Fahrer im Rahmen der MTB-Bundesliga. Zahlreiche Starter aus dem Ausland hoben das Niveau der Veranstaltung zusätzlich an. Bei hochsommerlichen Temperaturen waren alle Starter physisch enorm gefordert.

U23

Niklas Weiss und Nils Dillmann gingen am Morgen beim U23-Rennen an den Start und konnten nach der Einführungsrunde zusammenfinden und gemeinsam fahren. In Runde 2 musste Weiss das Hinterrad wechseln, konnte das Rennen zwar fortsetzen, doch bereits eine Runde später ereilte ihn das gleiche Pech. Aufgrund dessen gab Niklas Weiss das Rennen frustriert auf.

Nils Dillmann kam ab dann immer besser in Fahrt und konnte im weiteren Verlauf mehrere Plätze gut machen. Er beendete sichtlich zufrieden auf Rang 29.

Elite

Tim Rosenkranz

Am Nachmittag fuhren Tim Rosenkranz und Robert Traupe in der stärksten Rennklasse. Durch seinen Sieg beim Marathon in Erndtebrück vor einer Woche hatte Rosenkranz Selbstbewusstsein getankt. Mit einem schnellen Start und einem fehlerfreien Rennen auf der technisch anspruchsvollen Strecke wurde Rosenkranz mit dem 16. Rang belohnt. Auch Robert Traupe legte eine souveräne Fahrt hin. Mit konstanten Rundenzeiten und einer materialschonenden Fahrweise sicherte sich Traupe den 24. Platz. „Endlich konnte ich mich noch einmal richtig ausbelasten und die Startphase bereitet mir jetzt auch keine Probleme mehr“, meinte der in Giessen lebende Jura-Student.

Robert Traupe